Kopf

Evangelische Gemeinde Deutscher Sprache in Äthiopien

A- A A+

Worum geht's an Ostern?

Ostern02 200pxZu Ostern feiern Christen ihr größtes und wichtigstes Fest: De Auferstehung von Jesus Christus. Jesus von Nazareth wurde vor ungefahr 2000 Jahren in Jerusalem hingerichtet, weil er beschuldigt warden war, über die Juden herr­schen zu wollen.

An seine Kreuzigung wird an Karfreitag erinnert, dem Freitag vor Ostersonntag. Drei Tage nach Jesu Hinrichtung war sein Grab leer. Doch seine Anhänger erzählten sich, dass sie Jesus gesehen hatten - er sei auferstanden.

Diese Auferstehung fei­ern Christen an Ostern. Die Bibel berichtet, dass Hinrichtung und Auferstehung Jesu zur Zeit des jüdischen Passahfestes (oder auch Pessach) stattfand, und das ist im Frühling. Jesus war Jude, und die Christen deuteten das Passahfest um. Deshalb feierten sie fortan Ostern auch im Frühling.

Mit der Zeit vermischte sich das Osterfest immer wieder mit anderen Frühlingsbräuchen, und die Christen deuteten einige Rituale aus anderen Kulturen neu.

Auferstehung

Sterben und auferstehen

Von den Anfängen

Suche

Anmeldung