Kopf

Evangelische Gemeinde Deutscher Sprache in Äthiopien

A- A A+

Wir sind noch im Bau

IMG 20171201 114814 02 200pxEine gute Zeit, um ein paar Gespräche mit dem Architekten unseres Lebens zu führen

Wir sind ja noch nicht fertig, unser Lebensbau ist noch lange nicht an ein Ende gekommen. Manche Gebäudeteile sind mehr zu erahnen als schon beendet. Und vor allen Dingen ist noch viel Gerüst um uns herum. Hilfskonstruktionen, damit gebaut werden kann, vorläufige Stützen, um zum Beispiel die Decken einzuziehen.

Gott kommt, um uns den Plan unseres Lebens zu erläutern. Er will uns zeigen, wie wir nach seinem Willen schlussendlich aussehen sollen. Wie sieht unser Beitrag aus, woran sollen wir arbeiten? Er stellt kein Fertighaus hin, sondern will unseren Beitrag. Damit meint er vielleicht weniger die äußere Erscheinung als das innere. Jeder Bauherr braucht von Zeit zu Zeit das Gespräch mit dem Architekten. Damit er noch mal den Plan erläutert, Tipps und Hilfen gibt, damit am Ende alles gut gelingt.

Die Adventszeit bietet sich dazu an, neu mit Gott ins Gespräch zu kommen. Wie war das noch mal gedacht? Wo bin ich vom Bauplan abgewichen? Was kann ich verbessern? Solche Gespräche müssen mit Ruhe und Sorgfalt geführt werden. Der Bau eines Lebenshauses ist keine triviale Angelegenheit.

Gott steht bereit, mit uns zu beratschlagen. Das Gebäude unseres Lebens soll ja kein Murks geben. Nach drei Wochen Adventszeit! Nutzen Sie seine Angebote!

Karl Jacobi

IMG 20171201 114814 02 800px

Baustelle am Sidist Kilo in Addis Abeba

Einen Kommentar verfassen

Als Gast kommentieren

0
Deine Kommentare erfordern die Moderation durch den Administrator
Nutzungsbedingungen.
  • Keine Kommentare gefunden

Suche