Kopf

Evangelische Gemeinde Deutscher Sprache in Äthiopien

A- A A+

Unter Gottes Schirm und Schutz

2016 09 18 Begruessungsgottesdienst 110c 200pxNeuankömmlinge am 18.9.206 mit fröhlichem Gottesdienst begrüßt

Zeitweise konnte man den Eindruck gewinnen, es regne in der Evangelischen Kreuzkirche Addis Abeba. Pfarrerin Anja Jacobi aber erklärte den wirklichen Sinn der Regenschirme, die vor dem Altar aufgespannt worden waren: „Gott schirmt und schützt, das können wir hier in der Gemeinde erfahren. Das wollen wir den Neuankömmlingen hier als Gruß mitgeben.“

Für Menschen, die erst vor kurzem hierher gezogen waren, gab es ein noch ein paar unersetzliche Dinge als Geschenk: Kerzen und Streichhölzer (falls der Strom ausfällt), Kollo (Knabbergebäck für lange Abende) und eben einen Schirm, der in der langanhaltenden Regenzeit vor sintflutartigen Sturzbächen schützen soll.

Vorher hatten zwei Kirchenvorsteher, Ulrich Stephan und Martin Grunder die ersten Eindrücke der Menschen, die erst seit ein paar Wochen in der deutschen Gemeinschaft hier vor Ort sind aufgenommen und gleich Ratschläge für Sehenswürdigkeiten und Ausflüge gegeben. Ebenfalls aus dem Kirchenvorstand hatte Alem Greiling die Neuen im Gottesdienst in der äthiopischen Landessprache begrüßt und ihnen von der Gastfreundschaft der Landesbewohner erzählt. Kirchenvorsteherin Astrid Eversmann brachte Kinder und Erwachsene mit einem Mitmachlied in Bewegung. Christoph von Hirschheydt half mit seiner Gitarre zum lebhaften Singen.

Der Kirchenchor mit seiner neuen Leiterin, Ineke Scholte trug dazu bei, dass Vielfalt nicht nur zu sehen, sondern auch zu hören war.

Beim abschließenden Mittagessen im Gemeindehaus nutzten viele die Gelegenheit neue Bekanntschaften und Freundschaften zu schließen.

2016 09 18 Begruessungsgottesdienst 110 800px

Suche

Anmeldung