Kopf

Evangelische Gemeinde Deutscher Sprache in Äthiopien

A- A A+

Literarische Gedanken: Der letzte Kaiser von Afrika

haileselassie-200px

In unserer  Reihe „Leser unserer Bibliothek stellen vor“ möchte ich Ihnen heute aus aktuellem Anlass das Buch „Der letzte Kaiser von Afrika“ vorstellen.

 

Der Autor Asfa Wossen Asserate ist zahlreichen deutschsprachigen Lesern bekannt. Er lebt seit seinem Studium in Deutschland und ist dort als Unternehmensberater und Autor tätig.

 Liyu Wossen Asserate ist ein Verwandter der weitläufigen kaiserlich, äthiopischen Familie. Sein Vater und Großvater waren Vertraute des Kaisers Haile Selassies und standen ihm als enge Mitarbeiter dienstlich und verwandtschaftlich nahe.

2008 veröffentlichte er die Geschichte seiner Familie unter dem Titel „Ein Prinz aus dem Hause Davids“. Persönlich berührten mich die Beschreibungen über den Verbleib seiner Schwestern während der Zeit des Dergs zutiefst. 1969/79 waren sie meine Freundinnen in einem englischen Internat.

In diesem Jahr 2014 erschien sein, in meiner Sicht, bisher umfangreichstes Buch in Hinsicht auf Äthiopien, mit dem Untertitel „Triumph und Tragödie des Haile Selassies“. Es ist die Geschichte von Ras Tafari Makonnen, geboren 1930 in Harare. Der Autor beschreibt das Leben und Wirken des Kaisers im Zusammenhang mit der Geschichte Äthiopiens, Afrikas und der Weltgeschichte des zwanzigsten Jahrhunderts. Zudem ist es eine Quelle zum Verständnis wie verschiedene europäische Länder, USA und andere Nationen in Afrika gewirkt haben und auf welche Weise der Kaiser Haile Selassie  Äthiopien außenpolitisch  führte. Der Autor bezieht seine Zitate und Beschreibungen aus fundierten Quellenstudien und seiner Nähe zu den damaligen Ereignissen aus persönlichen Erleben und Gesprächen.

Mich faszinierte beim Lesen die Geschichte einer Persönlichkeit, geschildert und beschrieben in einer lebendigen und bildhaften Sprache. Vor meinen Augen entstanden Filmsequenzen gemäß der Aussage des Untertitels: Triumph und Tragödie des Haile Selassie.

Für Leser, die das Land, in dem sie zurzeit leben, weitreichender und tiefer verstehen möchten, ist dieses Buch unentbehrlich.

Wünschenswert ist es, aus meiner Sicht, wenn dieses Buch eine Übersetzung findet, die es den Landsleuten des Autors zugänglich macht.

„Der letzte Kaiser von Afrika“ ist erschienen bei Propyläen als Hardcoverausgabe.

Am Mittwoch den 23. November um 18.30 Uhr im Goethe Institut wird der Autor sein Buch persönlich vorstellen.

Corinna Goethe

PS, zurzeit verfügen wir in unserer Bücherei leider nur über ein Buch des Autors Asfa Wossen Asserate. Wir hoffen, dass es sich in naher Zukunft ändern wird.

Suche

Anmeldung